Die Gelehrtenfamilie Carpzov

Die Familie Carpzov war eine der bedeutendsten Gelehrtenfamilien in Mitteldeutschland. Sie brachte viele Juristen und Theologen hervor, von denen einige sehr berühmt wurden (z.B. Benedict Simon Carpzov). Die Familie trat besonders in Brandenburg an der Havel, Leipzig, Wittenberg, Halle, Coburg, Helmstedt und Lübeck hervor.

Die nachgewiesenen Vorfahren der Familie reichen bis Simon Carpzov (gest. 1580),  der Eigentümer des 1563 umgebauten Hauses Steinstraße 57 in der Stadt Brandenburg war. Berühmte Nachkommen sind  der Komponist Hans von Bülow, Leo von König, Alexander von Dohna-Schlobidden, Manfred von Richthofen sowie Königin Beatrix der Niederlande.

Hier sind Stammbäume der Familie zu finden, Kurzbiographien der Familienmitglieder und Hinweise auf deren historische Leistungen.

 

 

Letzte Änderung: 26.03.2003